Logo CFC - Coaching für Christen

CfC-info.de 
Coaching für Christen
Coaching für Christen
Gottes Perspektive einbeziehen





Coaching für Christen

Gottes Perspektive einbeziehen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Hier finden Sie die aktuell geltenden AGB, Stand 2. März 2015. Diese Regelungen sind Bestandteil des Vertrages, den Sie mit Coaching für Christen abschließen.


Grundlagen

Leistungen

Coaching für Christen leistet beratende Tätigkeiten ausschließlich außerhalb der Heilkunde gemäß Psychotherapeutengesetz (PsychThG) §1, Absatz 3.

Therapeutische oder seelsorgerliche Interventionen werden durch Inhaber oder Mitarbeiter von Coaching für Christen nicht geleistet. Falls sich während des Coachings Anhaltspunkte ergeben, daß Sie eine Angelegenheit zunächst seelsorgerlich oder therapeutisch bearbeiten sollten, dann wird Sie der Coach darauf hinweisen und Ihnen zu einer Seelsorge oder einer Therapie raten.

Coaching kann neben einer Therapie oder Seelsorge eine ermutigende, für die Heilung förderliche Zukunftsperspektive schaffen. Wenn Sie beabsichtigen, Coaching neben einer laufenden Therapie oder Seelsorge zu nehmen, dann informieren Sie bitte Ihren behandelnden Arzt/Therapeuten bzw. Ihren Seelsorger von Ihrer Absicht. Wenn er abrät, sollten wir mit dem Coaching noch warten. Maßnahmen, die Ihr behandelnder Arzt/Therapeut verordnet, haben Vorrang vor dem Coaching.

Preise

Die Preisangaben auf diesen Internetseiten sind ohne Garantie, Änderungen oder Irrtümer bleiben vorbehalten. Die Gültigkeit der Preisangaben ist im Fuß der jeweiligen Internetseite angegebenen, auf der die Preise genannt werden. Ausschlaggebend ist der Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung (vereinbarte Preise sind nicht von danach folgenden Preisänderungen betroffen).

Die genannten Preise verstehen sich für Privatkunden. Preise für Firmenkunden oder Organisationen erfahren Sie auf Anfrage.

Paketpreise sind, sofern nicht anders vereinbart, in der Regel zu Beginn des Coachings fällig. Sie erhalten eine abzugsfähige Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer und einer angegebenen Bankverbindung zur Überweisung des Betrages.

Die Inrechnungstellung und Zahlung einzeln gebuchter Coachingeinheiten erfolgt, sofern nicht anders vereinbart, in Form einer Rechnung am Monatsende für die während des Monats aufgelaufenen Einheiten.

Rückzahlungen bereits bezahlter, aber noch nicht abgegoltener Honorare erfolgen nach Vertragskündigung in der Regel innerhalb eines Monats abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von derzeit 20 Euro inklusive Mehrwertsteuer (Änderungen vorbehalten). Die von Ihnen zu diesem Zweck angegebene Bankverbindung dient nur dieser einen Rücküberweisung und unterliegt dem üblichen Datenschutz. Eine Rückzahlung in bar ist nicht möglich.

Werte

Coaching für Christen ist nicht konfessionsgebunden, arbeitet auf der Grundlage des biblischen Menschenbildes und erklärt sich dem Menschenbild und den ethischen Richtlinien des Qualitätsringes Coaching und Beratung verpflichtet.

Inhaber und Mitarbeiter von Coaching für Christen sind selbst in christlichen Gemeinden verwurzelt, fragen aber nicht nach Ihrer Gemeindezugehörigkeit oder Konfession, sondern sehen Sie als Teil des Leibes Christi im Sinne von 1.Korinther 12,12ff. Theologische Streitfragen thematisieren wir nicht. Es geht um Ihr Wachstum an Ihrem Platz im Leib Christi und in der Arbeitswelt.

Coaching für Christen distanziert sich ausdrücklich von Sekten und anderen sektiererischen, verfassungswidrigen oder ethisch fragwürdigen Organisationen sowie deren Tarnorganisationen. Der Inhaber von Coaching für Christen sowie Mitarbeiter oder Partner hatten und haben keinerlei Kontakt zu solchen Organisationen, distanzieren sich von deren Ideologien und handeln nicht nach deren Praktiken.

Verschwiegenheit

Es gibt keine gesetzliche Schweigepflicht für Coaches. Inhaber und Mitarbeiter von Coaching für Christen verpflichten sich dennoch zur Verschwiegenheit über alle persönlichen Informationen, die Sie im Rahmen der Vorgespräche, des Vertragsabschlusses, des Coachings oder der Rechnungsstellung bekanntgeben. Diese Selbstverpflichtung hat ihre Grenzen dort, wo die Preisgabe von Informationen aufgrund gesetzlicher Regelungen verlangt werden kann (z.B. im Zusammenhang mit Ermittlungen bei Straftaten).

Wenn Sie parallel zum Coaching in therapeutischer oder seelsorgerlicher Behandlung sind, kann gegebenenfalls eine Rücksprache zwischen Coach und behandelndem Arzt/Therapeut oder Seelsorger nötig werden. In diesem Fall erlaubt die Schweigeverpflichtung die Weitergabe persönlicher Informationen nur in dem Rahmen, den Sie selbst setzen. Der Coach wird Sie in solch einem Fall fragen, was er Ihrem Arzt/Therapeuten/Seelsorger sagen darf, und was nicht. Informationen, die der Arzt/Therapeut/Seelsorger preisgibt, unterliegen ebenfalls der Schweigeverpflichtung des Coaches.

Datenschutz

Persönliche Daten, die Sie auf diesen Seiten eingeben oder an auf diesen Seiten angegebene Mailadressen schicken, werden ausschließlich für interne Zwecke benutzt. Das schließt gelegentliche Informationen in loser Folge per E-Mail an Sie ein. Falls Sie solche E-Mails nicht erhalten möchten, schreiben Sie einfach eine kurze Mail oder klicken Sie auf den Abmeldelink am Ende der Mail. Unerwünschte Werbung oder eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte sind ausdrücklich ausgeschlossen.


Seitenanfang

Was möchten Sie als nächstes tun?

Auf diesen Seiten können Sie eine Menge weiterer Informationen entdecken:

Persönlich können Sie mich auch in einem meiner Seminare kennenlernen:

Wenn Sie wissen wollen, ob Sie hochsensibel sind:


Und was kann ich für Sie tun?

Wenn Sie noch Fragen haben, oder wenn Sie ein kostenloses und unverbindliches Kennenlern-Gespräch mit mir vereinbaren wollen, dann erreichen Sie mich auf diesen Wegen:


Seitenanfang



Bookmark | Sitemap | AGB | Impressum